Feuerschutzvorhang TFF - E

Feuerschutzvorhang TFF - E

Feuerschutzvorhang TFF - EI

Feuerschutzvorhang TFF - EI

Feuerschutzvorhang TFF - EW

Feuerschutzvorhang TFF - EW

Feuerschutzvorhang TFF - EW

Feuerschutzvorhang TFF - EW

Feuerschutzvorhang TFF - H / Horizontaler Raumabschluss

Feuerschutzvorhang TFF - H / Horizontaler Raumabschluss

Feuerschutzvorhang

Feuerschutzvorhang Textil-Flexible-Systeme (TFF)

Der Textil-Flexible-Feuerschutzabschluss sorgt für eine grossflächige ökonomische Brandabschottung. Schutzziel des Abschlusses ist die Vermeidung des Flammenüberschlages in der Wand oder Decke, bei Fassaden und Gebäudeecken (dichter Bebauung), sowie der Sektionalschutz z.B. bei Maschinen und Lagern.

Klassifikationen

nach EN 1634-1 bis E180; EW 20, 30, 60, 90

  • E30 – E180
  • EW20, EW30, EW60, EW90
  • Kombination mit Rauchschutz (Sm, Sa nach EN 1634-3) möglich
  • EI30, EI60

Ausführungsvarianten

  • Vertikaler Raumabschluss, auch in erhöhter Einbaulage (Thekenabschluss)
  • Horizontaler Raumabschluss (TFF-H)
  • Gebogene Schliessrichtung
  • Fassadenabschluss (TFF-F)
  • Starre Feuerschürze (TFF-FF)

Funktion

Im geöffneten Zustand befindet sich die Wickelwelle in einem Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, oberhalb der zu verschliessenden Öffnung.
Die Wickelwelle wird durch einen Haftmagneten in geöffneter Position gehalten. Mittels einer Abschlussschiene wird das System über Eigengewicht nach dem „Gravity Fail Safe“-Prinzip geschwindigkeitsgeregelt geschlossen.

System

Der Textil-Flexible-Feuerschutzabschluss aus drahtverstärktem Glasfilamentgewebe sorgt für eine grossflächige ökonomische Brandabschottung. Schutzziele des Abschlusses sind die Abschottung von Öffnungen in der Wand oder Decke zur Vermeidung des Feuerüberschlages sowie die Verhinderung des Flammenüberschlages bei Fassaden und Gebäudeecken bei dichter Bebauung, sowie der Sektionalschutz z.B. bei Maschinen oder Lagern.

Innovativ

  • Grosse Systembreiten – Systembreiten bis 12 m Breite bei einer Ablauflänge von 6 m.
  • Designfreiheit – gute Integration in architektonische Vorgaben, somit geeignet für Fassaden und offene Raumgestaltung.
  • Geringes Gewicht – nur ca. 25 kg/lfm Öffnungsbreite.
  • Geringer Platzbedarf funktionale Freiheit – ideal zur Nachrüstung z.B. Denkmalschutz.
  • Schliessung – vertikal, horizontal.
  • Bauwerk – keine Ausdehnungskräfte im Brandfall.
  • Oberfläche – sichtbare Teile in Farbe oder Edelstahl möglich.

Steuerung

Mikroprozessor gesteuerte Motorsteuerung.

Optional

  • Batteriepufferung
  • RAL-Lackierung nach Wahl (Gehäuse und ggf. Führungsschienen)
  • Edelstahl (Gehäuse und ggf. Führungsschienen)
  • Brandmeldung / Feststellanlage

Schutzziele

  • Grossflächige ökonomische Brandabschottung
  • Abschottung in der Wand oder Decke zur Vermeidung des Feuerüberschlages
  • Verhinderung des Flammenüberschlages bei: Fassaden, Gebäudeecken, zu dichter Bebauung.
  • Schutz einzelner Sektionen, Eventshops, Maschinen, PKWs, etc.
  • Flexibler Schutz bei Schweissarbeiten

Kundennutzen

  • Technische Realisierbarkeit – die mit herkömmlichen Systemen nicht hergestellt werden kann.
  • Architektonischer Anspruch – Brandschutz, den man nicht wahrnimmt (der unsichtbare Brandschutz).
  • Wandqualität – geringe Ausdehnungskräfte beim Brand und geringe Belastung für das Bauwerk.
  • Geringer Platzbedarf – überall einsetzbar.
  • Geringes Gewicht – geringe Anforderungen an die Statik.
  • Verschiedene Einbaulagen – Wand, Decke, Fassade.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich: